Ausbildungsberufe

Übersicht der Ausbildungsberufe bei der Servicebetriebe Neuwied AöR.

Ausbildungsberufe bei den Servicebetrieben



Beschreibung:

Als Straßenbauer* beschäftigst du dich mit der Instandhaltung, dem Neubau- und Ausbau von Straßen, Wegen und Plätzen. Des Weiteren stellst du als Straßenbauer die notwendigen Entwässerungseinrichtungen, wie beispielsweise Straßenabläufe und Entwässerungsrinnen, her und bist mit Landschaftsgestaltungmaßnahmen sowie dem Sportplatzbau beschäftigt.

Voraussetzung:

  • guter qualifizierter Sekundarabschluss I oder sehr guter Hauptschulabschluss bzw. Abschluss der Berufsreife
  • besonders relevante Fächer:
    Mathematik, Physik, Sozialkunde, Deutsch
    • technisches Verständnis
    • handwerkliches Geschick
      • Teamfähigkeit
      • körperliche Belastbarkeit


      Dauer:

      i.d.R. 3 Jahre

      Berufsschule/Handwerksammer:

      1. Lehrjahr
      Besuch der David-Roentgen-Schule Neuwied (Blockunterricht) sowie Teilnahme an überbetrieblichen Fortbildungsmaßnahmen

      2. Lehrjahr
      Besuch der Carl-Benz-Schule Koblenz (Blockunterricht) sowie Teilnahme an überbetrieblichen Fortbildungsmaßnahmen


      Ansprechpartner:

      Bei Fragen zum Ausbildungsberuf Straßenbauer:

      Georg Ley

      Teamleiter Tief- und Straßenbau
      Tel.: 02631 85-4530



      Beschreibung:

      Während der Ausbildung arbeitest du im Bereich der Entwässerung, Abwasser- und Klärschlammbehandlung in der Kläranlage.

      Als Fachkraft für Abwassertechnik* planst, überwachst, steuerst und dokumentierst du die Prozessabläufe und behebst anfallende Störungen. Die Durchführung von Messungen und analytischen Bestimmungen zur Qualitätskontrolle gehören auch zu deinen Aufgaben.

      Voraussetzung:

      • Mindestalter bei Beginn der Ausbildung: 16 Jahre
      • guter qualifizierter Sekundarabschluss I
      • besonders relevante Fächer:
        Mathematik, Chemie, Biologie, Physik, Deutsch, Sozialkunde
      • Interesse an Naturwissenschaften
        • Teamfähigkeit


        Dauer:

        i.d.R. 3 Jahre

        Berufsschule/Bildungszentrum:

        Besuch der David-Roentgen-Schule Neuwied (Blockunterricht) sowie Teilnahme an überbetrieblichen Fortbildungsmaßnahmen


        Ansprechpartner:

        Bei Fragen zum Ausbildungsberuf Fachkraft für Abwassertechnik:

        Andreas Brubach
        Tel.: 02631  85-4605


        Maik Waldorf
        Tel.: 02631  85-4620

        Beschreibung:

        Friedhofsgärtner* übernehmen die Planung, Anlage, Gestaltung und Pflege von Grabstätten. Sie legen Grabstätten nach den Wünschen der Kunden an, berücksichtigen bei der jahreszeitlichen Wechselbepflanzung eine standortgerechte Pflanzenauswahl. Bei der Planung von Grabstätten müssen sie Friedhofsrecht und Friedhofsordnung berücksichtigen. Sie erstellen Grabskizzen und teilen Flächen auf, wobei das Grab genau ausgemessen werden muss. Auch der Boden wird bearbeitet und gepflegt, Erden und Substrate werden beurteilt, gelagert, auf Gräber aufgetragen. Je nach Bepflanzung schneiden sie Hecken und Gehölze, gießen, düngen, jäten und führen Pflanzenschutzmaßnahmen durch.

        Auch die sachkundige Information und Beratung der Kunden beim Pflanzenkauf hinsichtlich friedhofsgärtnerischer Leistung gehört zum Aufgabenspektrum.

        Voraussetzung:

          • Handwerkliches Geschick
          • Interesse an Technik
          • Naturverbundenheit
          • Interesse und Kreativität im Umgang mit Pflanzen
          • Teamfähigkeit
          • Körperliche und psychische Belastbarkeit
          • Gute Umgangsformen
          • Guter qualifizierter Sekundarabschluss I oder sehr guter Hauptschulabschluss bzw. Abschluss der Berufsreife


          Dauer:

          i.d.R. 3 Jahre


          Ansprechpartner:

          Bei Fragen zum Ausbildungsberuf Friedhofsgärtner:

          Andreas Kowatzki

          Teamleiter Friedhöfe
          Tel.: 02631 85-4547



          Beschreibung:

          Aufgabe der Verwaltung ist es, zur Sicherung des Gemeinwohls dienstleistungsorientiert und wirtschaftlich beizutragen. Bei uns erstellst du Bescheide, bearbeitest Anträge und Anfragen, wendest Rechtvorschriften an, und hast dabei häufig Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neuwied.

          Es erwartet dich bei den Servicebetriebe Neuwied AöR ein breitgefächertes Spektrum an unterschiedlichen Fachbereichen sowie viele anspruchsvolle, insbesondere abwechslungsreiche Aufgaben:

          • Verwaltung (Bescheide, Gebühren, Satzungen)

          • Friedhofswesen

          • Abwasserbeseitigung

          • Straßenreinigung

          • Rechnungswesen

          • Personalabteilung


          Im Rahmen der Gastausbildung bei einer weiteren Behörde von 12 Monaten werden dir die Kenntnisse und Fähigkeiten nahe gebracht, die zum Berufsbild gehören aber in unserer Verwaltung nicht zur Anwendung kommen. z.B.


          • Sozial- und/oder Jugendamt

          • Ordnungsbehörde

          • Hauptamt (Kommunalrecht)


          Die enge Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Neuwied GmbH  bietet die Möglichkeit insbesondere betriebswirtschaftliche  Fragestellungen mit denen der öffentlichen Verwaltung zu verknüpfen.
          Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und in einen praktischen Teil. Für das erlernen der Theorie bist du im Berufsbildungswerk des Heinrich Hauses in Heimbach-Weis. Hier erlangst du unter anderem Kenntnisse des kaufmännischen Rechnungswesen, Ordnung– Kommunal– und Verwaltungsrecht sowie alles was du für die weitere Ausbildung benötigst. Während der praktischen Ausbildung erhältst du Einblicke in die verschiedenen Fachbereiche und wirst entsprechend deiner Fähigkeiten gefördert. Als Auszubildende zur/zum Verwaltungsfachangestellten besuchst du ebenso den berufsbegleitenden Unterricht am kommunalen Studieninstitut (KSI) in Koblenz.

          Voraussetzung:

          • guter qualifizierter Sekundarabschluss I
          • besonders relevante Fächer:
            Deutsch, Sozialkunde, Wirtschaftslehre/Rechnungswesen/BWL/VWL, Mathematik
          • Interesse am Umgang mit Gesetzen
          • gutes sprachliches Ausdrucksvermögen
          • Organisationsgeschick und Selbstorganisation
          • Spaß am Umgang mit EDV-Systemen
          • Freude am Umgang mit Menschen

          Dauer:

          i.d.R. 3  Jahre

          Berufsschule:

          Berufsbildungswerk im Heinrich-Haus Neuwied (Heimbach-Weis)
          Berufsbegleitender Unterricht am KSI in Koblenz


          Ansprechpartnerin:

          Bei Fragen zum Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r:

          Anika Schneider

          Tel.: 02631  85-4530


          * Aus Gründen der Vereinfachung und besseren Lesbarkeit verwenden wir im Text die männliche Ansprache. Der inhaltliche Bezug schließt natürlich weibliche Mitarbeiter/Bewerber mit ein.

          Um Ihnen einen optimalen Service anbieten zu können, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
          OK